Traditionelles Anleuchten am Plöner Schloss

Traditionelles Anleuchten am Plöner Schloss

Es ist schon seit mehreren Jahren Tradition: Am ersten Adventswochenende wird in Plön die Adventszeit “eingeleuchtet”.

Vergangene Woche wurde die mehr als 10 Meter hohe Nordmanntanne auf der Rasenfläche der Schlossterrasse aufgestellt und mit mehr als 2.000 Lichtern geschmückt.

Am Freitag, den 29.11. ist es um 16.30 Uhr soweit: Dann werden die weihnachtlichen Genussstände auf dem Schlossberg eröffnet. Dort gibt es bis zum 01.12.2019 heißen Punsch, Stollen und Schmalzbrot.…

Ein Blick hinter die Schlossmauern

Ein Blick hinter die Schlossmauern

Wer noch nicht da gewesen ist, der sollte eine der kostenlosen Führung durch das renovierte Plöner Schloss machen. Ob die herzöglichen Prunkräume (in denen auf der Erzieherkonferenz über Wohl und Wehe mancher Internatler entschieden wurde) oder die wiederhergestellte Kapelle – sehenswert ist ein Blick hinter die Schlossmauern auf jeden Fall. Vielleicht in Verbindung mit dem Butenplönertreffen 2018?

Fotos: Anja Rüstmann Quelle: kn-online.de

„Anleuchten“ auf der Schlossterrasse am 25. November

„Anleuchten“ auf der Schlossterrasse am 25. November

Plöns Bürgervorsteher und Bürgermeister laden zum „Anleuchten 2016“ auf der Schlossterrasse. Eine 12,5 Meter hohe und zweieinhalb Tonnen schwere Nordmanntanne…ist vor einigen Tagen frisch gefällt, angeliefert und mit insgesamt 2200 kleinen Leuchten in langen Ketten behängt worden.

Der Lichterglanz startet vor dem 1. Advent am Freitag, 25. November um 18 Uhr. Das Plöner Schloss ist dann für drei Tage die malerische Kulisse einer Veranstaltung, die in der Vorweihnachtszeit wohl eine der Stimmungsvollsten in der Region sein dürfte. (Quelle: der-reporter.de)